5. Mai 2017

Berufsschultag

Partner

BLBS VLW BB Bank dbb brandenburg dbb sicher-im-netz.de
20. März 2017

KMK wertet Ausschuss Berufliche Bildung auf

„Wir freuen uns ganz besonders über die Aufwertung der beruflichen Bildung. Die Kultusministerkonferenz (KMK), die im Rahmen ihrer Aufgaben in der dualen Berufsausbildung bundesweit für die Berufsschulen und die Vollzeitberufsschulen zuständig ist, hat am 16. März 2017 unsere oft gestellte Forderung einstimmig erfüllt. Der bisher dem Schulausschuss unterstellte Unterausschuss für Berufliche Bildung wurde zu einem eigenständigen Hauptausschuss aufgewertet“, so Eugen Straubinger, Bundesvorsitzender des Bundesverbandes der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (BLBS).
21. Februar 2017

Der BLV trauert um Peter Schmusch

Peter Schmusch"Alles hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit der Stille, eine Zeit der Trauer, aber auch eine Zeit der dankbaren Erinnerung."
1. Februar 2017

Diskussion um Attraktivitätssteigerungen im öffentlichen Dienst

Gespräch der dbb Lehrerverbände mit Innenminister Schröter

Gespräch der dbb Lehrerverbände mit Innenminister SchröterAm 26.01.2017 trafen die Vorsitzenden dbb- Lehrerverbände den Brandenburgischen Innenminister Schröter zu einem Gedankenaustausch. Die Teilnehmer griffen damit die Vereinbarung zur Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Dienstes in Brandenburg vom Juli 2016 auf.
8. Januar 2017

GEWALT GEGEN LEHRKRÄFTE

Forsa-Umfrage: Psychische Gewalt gegen Lehrkräfte relativ häufig - Einladung des MBJS zum Thema

Die Teilnehmer des Treffens waren sich einig, dass der Gewalt gegen Lehrkräfte durch Schüler und teils durch Eltern, egal ob psychisch oder physisch, wirksam begegnet werden muss. Dies ist ein gesamtgesellschaftliches Thema. Die Verrohung der Sprache und das zunehmende Nichtanerkennen von Autoritäten macht auch in unseren Schulen nicht halt. Gemeinsam müssen Lösungen gefunden werden.
15. Dezember 2016

Einkommensrunde 2017

Der dbb geht mit einer Forderung von 6 Prozent in die Tarifverhandlungen

Der dbb fordert für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes und für den Lehrkräftebereich: