Twitter
Zeitung

Partner

Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung BB Bank dbb brandenburg dbb sicher-im-netz.de
21. Januar 2019

Qualität der Ausbildung von Erziehern und Erzieherinnen darf nicht sinken

Fachschulausbildung unbedingt beibehalten

Der BLV fordert im Zusammenhang mit der Diskussion zur Umsetzung des „Gute-Kita-Gesetzes“ alle Verantwortlichen auf, die Anforderungen an die Fachkräfte für den Bereich der Kindertagesbetreuung beizubehalten. Qualität darf nicht zugunsten der Quantität aufgegeben werden!
18. November 2018

Frisch gewählter Vorstand legt die nächsten Arbeitsschwerpunkte fest

Nach der Wahl ist vor der Wahl!

Nach der Wahl ist vor der Wahl!Oberstufenzentren mit ihren unterschiedlichen Bildungsgängen müssen vom Land, der Wirtschaft, den Kammern und der Politik als wichtige, regionale Bildungszentren ausgebaut werden.
26. September 2018

BLV trifft die bildungspolitische Sprecherin der SPD Frau Simona Koß

Anerkennung muss auch bei OSZ- Lehrkräften ankommen

Der Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport des Brandenburger Landtages führte am 6. September in seiner 41. Sitzung ein Fachgespräch zu den Aufgaben und Rahmenbedingungen für eine gute Schulleitung durch. Dazu war der BLV mit seinem Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Schulleitung eingeladen.
27. August 2018

Bildungsmonitor 2018

Brandenburg belegt Rang 14 und weist deutliche Schwächen bei der Digitalisierung auf!

INSM- Studie stellt Brandenburg ein schlechtes Zeugnis aus - BLV fordert verstärkten Einsatz für berufliche Bildung
13. Juni 2018

Klare Ansage: Kein Streikrecht für verbeamtete Lehrkräfte

Der Brandenburgische Lehrerverband beruflicher Schulen begrüßt das Urteil des Verfassungsgerichtes

Der dbb beamtenbund und tarifunion hat die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum beamtenrechtlichen Streikverbot ausdrücklich begrüßt. „Mit seiner Entscheidung hat das oberste deutsche Gericht unsere Rechtsauffassung zum Beamtenstatus einhundertprozentig bestätigt“, sagte der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach unmittelbar nach Bekanntgabe der Entscheidung in Karlsruhe.